Pilgern auf dem Franziskusweg

Wieder einmal bewies Thomas Barth, wie gern Reiseberichte als Live-Reportage vom Publikum angenommen werden. Bei voll besetztem Haus, dem „O“ im Oschatz-Park, ging es wieder rund ums Pilgern.

Diesmal war Italien angesagt. Auf dem Franziskusweg ging es durch die Toskana, Umbrien über die Apenninen entlang des Pilgerweges über La Verna, Assisi nach Rom. Bei Temperaturen um die 30 Grad im Schatten und einer sehr anspruchsvollen, zum Teil sehr steilen Strecke, die viel körperlichen Einsatz abverlangte. Die geschilderten Erlebnisse und all die im Foto festgehaltenen Momente waren wieder Garant für gekonnt gute Unterhaltung.

Mit den Live-Vorträgen „Magisches Baltikum“ (Robert Neu), „Der Elbepirat“ (Jürgen Schütte) und nun auch Thomas Barth mit seinem „Franziskusweg“ kann man sich sicher sein, dass auch der Live-Vortrag „Irland“ von Frank Zagel wieder zu einem vollen Erfolg der beliebten Reihe „Rund um den Globus“ beitragen wird. Freuen wir uns drauf.

BU: Der Vortrag Pilgern auf dem Franziskusweg von Thomas Barth (Zweiter von links) in Oschatz kam gut an.
Text und Foto: Uwe Zabell
Ouelle: Oschatzer Allgemeine Zeitung vom 16.02.2024


Auf dem Franziskusweg nach Rom

Live-Reiseshow mit Thomas Barth im Oschatzer „O“ und Riesaer Filmpalast

Gut gemachte Reisevorträge können fürs Publikum wie ein preiswerter Kurztrip zu den schönsten und interessantesten Orten auf diesem Planeten sein. Eine solche Gelegenheit bietet am kommenden Wochenende Thomas Barth in bewährter Weise mit seiner Live-Reiseshow „Franziskusweg – Zu Fuß nach Rom“ in Oschatz und in Riesa.

Über 7000 Kilometer hat der Cavertitzer Fotograf bereits aus eigener Kraft auf europäischen Pilgerwegen zurückgelegt. Doch seine neueste Herausforderung hatte es ganz besonders in sich. Auf den Spuren des italienischen Nationalheiligen Franz von Assisi pilgerte er in zwei Abschnitten zu Fuß quer durch Italien von der reizvollen Toskana über das beschauliche Umbrien bis nach Rom. Davon berichtet Thomas Barth am Samstag, dem 10. Februar, in der Oschatzer Veranstaltungshalle „O“ im O-Schatz-Park und tags darauf, am Sonntag, dem 11. Februar, im Riesaer Kino Filmpalast. Beginn ist jeweils um 17 Uhr.

Karten für die Reiseshow in Oschatz gibt es vorab in der Oschatz-Information, Telefon: 03435 970242, und bei Thomas Barth, 0163 6343995. Für die Veranstaltung in Riesa sind Tickets im Kino Filmpalast zu den Öffnungszeiten an der Kinokasse erhältlich.

BU: Fotograf Thomas Barth berichtet am kommenden Wochenende über seine Erlebnisse auf dem Franziskusweg, der den Cavertitzer auch hinauf zur Einsiedelei Montecasale führte.
Foto: privat
Ouelle: Sonntagswochenblatt vom 05.02.2024