Thomas Barth wanderte 1500 Kilometer auf dem Jakobsweg durch Frankreich - mitten durch Berge, Weinfelder und uralte Kulturlandschaft. Die Reise begann in Breisach an der deutsch-französischen Grenze und führte ihn zu Fuß bei Wind und Wetter durchs Elsass, in die Franche Comté und weiter über das malerische Burgund mit seinen goldglänzenden Weinbergen. Auf ursprünglichen Wegen ging es zur beeindruckenden Kathedrale von Le-Puy-en-Velay, die schon im Mittelalter eine bedeutende Zwischenstation für Pilger war. Nach der Überquerung des Zentralmassivs warteten zahlreiche altehrwürdige Kirchen und Klöster auf den Pilger und machten seine Tour zu einer Entdeckungsreise durch das Mittelalter. Viele warmherzige menschliche Begegnungen und so manche überraschende Einsicht am Wegesrand prägten den Pilgerweg von Thomas Barth. Am Ende erreichte er das französische Baskenland am Fuße der Pyrenäen, von wo aus jedes Jahr tausende Pilger über die Berge in Richtung Spanien ziehen. Kurzweilig und humorvoll erzählt Thomas Barth von einer faszinierenden Reise quer durch unser wunderbares Nachbarland, die so manches Klischee in Frage stellt.

 


Diese Show hatte am 13. und 14. Januar 2018 in Oschatz und Riesa Premiere.

 

Stimmen aus Presse und Publikum:

"Das Pilgertreffen ist nun fast eine Woche vorbei. Thomas Barth und Gert Kleinsteuber machten wunderschöne Vorträge."
Herr M., Organisator des Treffens der Facebook-Gruppe Ökumenischer Pilgerweg in Leipzig 18.-20.10.2019
 

 
"Beim nächsten Pilgertreffen bin ich auch wieder dabei und freue mich schon darauf. Nach dem Wochenende mit den schönen Vorträgen hätte ich am liebsten meinen Rucksack gepackt und wäre los gegangen."
Frau G. über den Vortrag beim Treffen der Facebook-Gruppe Ökumenischer Pilgerweg am 19.10.2019 in Leipzig
 

 
"Danke für deinen Vortrag gestern Abend! Es war sehr wohltuend für mich in die Welt deiner Bilder, der Musik und der Worte einzutauchen und Weite und Zeitlosigkeit zu empfinden, wo hier selbst im Winter, der Ruhezeit in der Natur, ständig Termine und Verpflichtungen nach mir greifen. Danke dafür!"
Frau K. aus Naundorf, Premierengast am 13.01.2018 in Oschatz

 


 

"Die Diashow gestern war eine Wucht!"

Frau E. aus Naundorf, Premierengast am 13.01.2018 in Oschatz
 

 
"Gratulation! Wir wollten es nicht glauben, als wir ankamen. Uns wurde gesagt, es sei ausverkauft. Wir haben uns für Dich sehr gefreut. Tolle Musik auch zu den wunderschönen Bildern. DANKE!"
Frau S. aus Cavertitz, Premierengast in Riesa am 14.01.2018
 

 

"Wir möchten uns bei Ihnen für den gestrigen sehr schönen Abend im Kino Riesa bedanken. Sie haben es wieder gut verstanden das Erlebnis "Wandern auf dem Jakobsweg" mit Ihren anschaulichen Erläuterungen und wunderschönen Fotoaufnahmen den Zuschauern nahe zu bringen. Es war für Sie sicher eine besondere Erfahrung und Herausforderung, diese einzigartigen Regionen und Landschaften in Europa mit hohem persönlichen Engagement so hautnah kennenzulernen zu dürfen. Bis bald zu einem der nächsten Vorträge!"

Familie E. aus Dahlen, Premierengäste in Riesa am 14.01.2018