Der lange Weg nach Tibet (Stephan Meurisch - München)

13.000 km zu Fuß und ohne Geld

Von München nach Tibet zu Fuß – Stephan Meurisch hat das scheinbar Unmögliche geschafft. Vier Jahre und 13.000 km war seine einzigartige Reise lang – ein Weg voller Höhen und Tiefen, voller Begegnungen, voller Umwege, vollgepackt mit Herausforderungen, außergewöhnlichen Begegnungen und abenteuerlichen Geschichten. Was mache ich hier eigentlich? Und wie kann es gelingen, ganz ohne Geld um die halbe Welt zu kommen? Das fragte sich Stephan Meurisch schon kurz nach dem Start seiner Reise am Stadtrand von München. Doch mutig und ohne Berührungsängste stellte er sich dieser Aufgabe. Unterwegs lernt er fremde Kulturen kennen, fremde Menschen und fremde Sitten. Doch vor allem lernt er Demut: Um Essen oder eine Schlafstelle muss er bitten, ist angewiesen auf Kontakte zu den Einheimischen und auf ihre Hilfsbereitschaft. Er muss mitarbeiten. Mitleben, am Alltag teilnehmen. Manchmal hält es ihn dort, wo er gerade ist. Dann drängt es ihn weiterzuziehen. So geht es über Georgien, den Iran und Indien in weiteren Etappen bis nach Tibet. Am Ziel anzukommen wird immer weniger wichtig, und doch erreicht er es schließlich. Ein packender Reisebericht voller Freude am Leben, der Mut macht, die eigene Komfortzone zu verlassen.



Termine:
Samstag, 21.03.2020 - 17.00 Uhr - Das O zu Oschatz
Sonntag, 22.03.2020 - 17.00 Uhr - Kino Filmpalast Riesa