Pilgern im sonnigen Herbst

Neue Tourangebote auf dem Ökumenischen Pilgerweg

Der Cavertitzer Fotograf Thomas Barth hat eine besondere Leidenschaft. Er ist Pilger und hat bereits den kompletten Weg nach Santiago de Compostela absolviert. Seit vier Jahren bietet er geführte Pilgertouren an. Nach dem Auftakt im Mai durch traumhafte Frühlingslandschaft gibt es im Herbst nun erneut die Möglichkeit, mit Thomas Barth zu pilgern. Dafür bietet sich der Ökumenische Pilgerweg als idealer Einsteigerweg an. Geführte Touren vom Startpunkt Görlitz bis Königsbrück finden jeweils vom 05.-09. September und 10.-14. Oktober statt. Dabei stehen in fünf Tagen 100 km Pilgerweg durch die landschaftlich reizvolle Oberlausitz auf dem Programm. Am 17.10. startet eine 90 km lange Fortsetzungstour von Königsbrück nach Dahlen. Mit ihrem flachen Höhenprofil ist sie etwas leichter und eignet sich optimal für Einsteiger. Die Gruppen haben maximal 6 Teilnehmer. Übernachtet wird in liebevoll eingerichteten Pilgerherbergen. Die Verpflegung erfolgt gemeinschaftlich. So sind einzigartige Erlebnisse garantiert, die nur der Pilgerweg bietet. Ausführliche Informationen zu den Touren gibt es auf der Homepage www.barth-fotografie.de.

Quelle: Elbgeflüster 06/2022

 


 

Cavertitz/Collm-Region.

Nach dem Wegfall der meisten Coronabeschränkungen startet der Cavertitzer Fotograf Thomas Barth mit neuen Angeboten in die Saison. Er bietet ganztägige Fotokurse zum Einstieg in die Welt der digitalen Fotografie an. Am 2. April geht es los, weitere Termine sind der 30. April und der 29. Mai. Am 7. Mai findet ein Kurs zum Thema Porträtfotografie statt. Alle Offerten stehen unter dem Motto „Fotografieren lernen ohne Fachchinesisch“, das heißt, sie werden in einfacher, leicht verständlicher Sprache gehalten. „Daher sind sie auch für Jugendliche ab 12 Jahren und Senioren geeignet, um sich fotografische Themen Schritt für Schritt zu erarbeiten und die Begeisterung für die Fotografie mit entsprechen den Kenntnissen zu untersetzen“, so Barth.

Auch für Pilgernde und jene, die es werden wollen, gibt es Neuigkeiten. Als Einstieg für Neugierige veranstaltet Barth in diesem Jahr Schnuppertage. Dabei kann man auf Etappen von etwa 20 Kilometern die Welt des Pilgerns kennenlernen, um zu entscheiden, ob man später eine größere Strecke laufen möchte. Die Tagestouren ohne Übernachtung finden sonntags im April statt. „Hier kann man zudem ausprobieren, ob man mit seiner Ausrüstung und dem Gewicht des Gepäcks zurecht kommt“, so Barth. Auftakt ist am 3. April mit der Etappe Riesa-Liebschützberg. Am 10. April geht es von Strehla nach Dahlen, eine Woche später steht die Strecke Dahlen-Wurzen auf dem Programm. Den Schluss bildet am 24. April die Strecke Wurzen-Leipzig. Die Teilnahme kostet zehn Euro, die Verpflegung erfolgt aus dem Rucksack. Daneben gibt es wieder mehrtägige Pilgertouren von Thomas Barth, die sich in den letzten Jahren bereits etabliert haben.

Info Für alle Angebote wird um Anmeldung unter Telefon 0163-6343995 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gebeten.
Weitere Infos auf der Homepage unter www.barth-fotografie.de

 

Thomas Barth mit zwei Pilgernden in Spanien 2017.   Foto: Th. Barth

 

Quelle: Oschatzer Allgemeine Zeitung vom 31.03.2022, S. 14.