"Es gibt einen Platz, den du füllen musst, den sonst keiner füllen kann - und es gibt etwas für dich zu tun, das sonst niemand tun kann." 

Platon

 

Nach dem oben stehenden Motto arbeite ich. Ich finde es wichtig, den Platz gut auszufüllen, den man eingenommen hat, und transparent zu machen, woran man gerade arbeitet oder welche Gedanken und Ideen einen beschäftigen. Deshalb erfahren Sie auf dieser Seite von Zeit zu Zeit etwas Neues aus meiner Arbeit. Ich stelle aktuelle Projekte, Reisen, Ausstellungen und Veröffentlichungen vor. Wenn Sie ständig auf dem Laufenden bleiben wollen, empfehle ich Ihnen, meinen Newsletter zu abonnieren. Bitte schreiben Sie mir dazu eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, dann nehme ich Sie gern in den Verteiler auf!


08. April 2021

Virtuelle Ausstellung "PILGERZEICHEN - Impressionen vom Ökumenischen Pilgerweg"

Vor einigen Jahren hatte ich mit einigen meiner Pilgerutensilien zu einer Ausstellung übers Pilgern in Erfurt beigetragen. Damals entstanden auch 13 große Ausstellungstafeln, die letztlich (wie es bei Ausstellungen manchmal vorkommt) dem Rotstift zum Opfer fielen. Beim Aufräumen meines Fotoarchivs fand ich diese Tafeln wieder und halte sie immer noch für so ansprechend und informativ, dass ich mich für eine verspätete Veröffentlichung hier auf meiner Homepage nicht schämen muss. Zu sehen sind Bilder und Texte zu einigen der schönsten Stationen auf dem Ökumenischen Pilgerweg: Görlitz, Oberlausitz, Königsbrück, Liebschützberg, Wurzen, Leipzig, Merseburg, Mücheln, Freyburg/Unstrut, Naumburg, Erfurt und Vacha. Die Ausstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, aber wer sie dennoch in seiner Umgebung zeigen will, kann sich gern bei mir per E-Mail melden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Größe der Tafeln ist 100x70 cm, aber auch kleinere Formate sind nach Absprache möglich.


01. April 2021

Neue Fotogalerie in Döbeln

Fünf meiner Fotos verschönern seit heute die Allgemeinarztpraxis von Stephanie Barth in Döbeln. Im Wartezimmer hingen bisher einige Allerwelts-Kunstdrucke, die auf den großen Wandflächen etwas verloren wirkten. Nun ziehen  farbenfrohe großformatige Fotoleinwände die Blicke auf sich. Eine richtige Entscheidung, finde ich, denn die Motive mit regionalem Bezug geben den Räumlichkeiten ein persönliches Ambiente. Gerade in Zeiten von Corona-Beschränkungen, wo Fernreisen nicht möglich sind, ist es doch schön, auf diese Weise seine eigene Heimat (wieder) zu entdecken. Vielleicht macht es dem einen oder der anderen ja sogar Lust, die abgebildeten Orte zu besuchen: Lampertswalde bei Dahlen, Liebschützberg, Meißen, Oschatz und Wermsdorf.


18. März 2021

Porträtshooting im Schloss Dahlen

An diesem Wochenende hatte ich ein ganz besonderes Fotoshooting: Eine junge Dame aus Dresden ließ sich von mir für ein Kunstprojekt im Schloss Dahlen fotografieren. Aus Müllsäcken, Alufolie und anderen Reststoffen wie zum Beispiel einer alten Motorradabdeckung und Kartoffelsäcken hat sie extravagante Kleider genäht, die spannende Kontraste zu den alten Gemäuern ergaben. Die Vorbereitungen, speziell das Schminken und Ankleiden, waren aufwendig, aber sie haben sich gelohnt. Entstanden sind spielerische Bilder mit unterschiedlichem Look und einer oft gegensätzlichen Ästhetik, die zeigen wie stark man einen Menschen durch fantasievolle Kleidungsstücke und Accessoires verwandeln kann. Für mich als Fotografen war vor allem die unterschiedliche Art der Fotografie eine Herausforderung. Die Palette des Lichts reichte von natürlichem Umgebungslicht bis hin zu extremen Blitzen als Gegenlicht. Für Lichtjäger wie mich ist es schön, wenn man das alles an einem Nachmittag ausschöpfen kann. Ein herzliches Dankeschön an das Modell Lina für die fröhliche Zusammenarbeit. Vielleicht gibt es aus ihrer Kreativwerkstatt künftig ja noch weitere Kunstwerke zu fotografieren.

 


03. März 2021

Neue Tätigkeit als Dozent an den Volkshochschulen Meißen und Riesa

Ein Anruf im vergangenen Jahr brachte eine interessante Anfrage. Die Volkshochschule des Landkreises Meißen zeigte sich interessiert an meinen Fotokursen und fragte an, ob ich diese auch im Rahmen von Volkshochschulkursen halten kann. Ich kann - und gehe gerne auf dieses Angebot ein, denn die Volkshochschulen sind eine wichtige öffentliche Bildungseinrichtung, die ein niedrigschwelliges und vielfältiges Programm für kleines Geld bieten. Da passe ich mit meiner Ausrichtung gut hinein, denn ich gebe bekanntlich "Fotokurse ohne Fachchinesisch". Das heißt ich halte die Seminare in einfacher Sprache und erkläre technische Begriffe mit einfachen Worten, bevor ich sie verwende. Generell benutze ich Fachbegriffe nur, wenn sie zur Verbesserung der Bildqualität und zum Verständnis der Technik absolut notwendig sind. Für die Volkshochschulen Riesa und Meißen haben wir uns neben Einsteigerkursen noch etwas Neues einfallen lassen: Es wird jeweils vier sogenannte Fotospaziergänge geben, bei denen wir schöne Plätze der Umgebung mit der Kamera erkunden und dabei das fotografische Wissen festigen bzw. erweitern. Start ist am 14. April, und alle Termine im Frühjahr 2021 finden Sie » hier unter diesem Link. Buchungen können direkt auf der Homepage der Volkshochschule getätigt werden.

 


23. Januar 2021

Absage von "Rund um den Globus" 2021

Der Lockdown ist verlängert bis mindestens 14.02.2021. Heute hätte der Auftakt meiner Reihe "Rund um den Globus" in Oschatz stattgefunden, die ich seit 2011 ununterbrochen hier veranstaltet habe. Aufgrund der weiterhin bestehenden Beschränkungen des öffentlichen Lebens habe ich mich entschieden, alle Vorträge dieser Saison komplett abzusagen. Es ist nicht absehbar, dass bis Ende März eine wesentliche Besserung eintritt, und es bringt auch nichts, Referenten aus ganz Deutschland und Österreich einzuladen und vor 30 Leuten auftreten zu lassen. Auch auf den Zug der Livestreams werde ich vorerst nicht aufspringen. Doch selbstverständlich orientiere ich mich in diesem Feld, denn man kann nie wissen, ob nicht noch eine zweite Saison ausfällt. Ich empfehle die Livestreams der Kollegen Olaf Krüger (» www.weltundwir.de) bzw. der Agentur Grenzgang in Köln (» www.grenzgang.de). Besonders ans Herz legen möchte ich meinem Publikum den » Online-Vortrag von Reinhold Messner am 20.02.2021 um 20.00 Uhr. Für die Live-Vorträge des berühmtesten Bergsteigers der Welt werden sonst gut und gerne Eintrittspreise von 40 Euro und mehr verlangt. Hier im Livestream kann man jedoch für kleines Geld gemütlich auf dem heimischen Sofa an Messners spannender Lebensgeschichte teilhaben - ein Termin, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Corona sei Dank! :)

 


03. Januar 2021

Willkommen im Lockdown 2021

Das Jahr 2021 beginnt für mich ruhig - zu ruhig, denn normalerweise verteile ich sonst Anfang Januar Flyer, schalte Anzeigen, schreibe Newsletter und Pressemitteilungen und vieles mehr, um für "Rund um den Globus" zu werben. Doch diesmal fällt der Auftakt meiner Reihe mit spannenden Reisevorträgen und Multivisionsshows aus. Deutschland befindet sich im Lockdown, und der Bewegungsradius ist offiziell auf 15 Kilometer beschränkt. An öffentliche Veranstaltungen ist gar nicht zu denken. Eine seltsam ziel-lose Zeit beginnt, wie ich sie noch nie zuvor erlebt habe. Zum Glück ist sie nicht arbeits-los, denn als freier Fotograf und Journalist hat man immer etwas zu tun. Zum Beispiel muss dringend das Atelier aufgeräumt, die Steuerabrechnung des vergangenen Jahres gemacht und das Bilderarchiv sortiert werden. Bei schönem Wetter werde ich meine neue Drohne testen. Die Ausrüstung kann nach vielen Jahren Dauergebrauch auch mal wieder einen grundlegenden Check vertragen. Außerdem stehen einige Zeitungsreportagen an, für die ich jetzt mehr Zeit habe. Und wenn wie heute Schnee fällt, heißt es ohnehin: Nix wie raus und auf Fototour! Schließlich war es in den letzten Jahren äußerst selten, dass wir mit der weißen Pracht beglückt worden sind.