Pilgern auf dem Ökumenischen Pilgerweg
Geführte Pilgrerreisen mit Thomas Barth

Seit dem Jahr 2018 biete ich geführte Pilgertouren auf dem Ökumenischen Pilgerweg an. Der Ökumenische Pilgerweg ist ein idealer Weg für Einsteiger, da hier eine sehr gute Infrastruktur mit vielen liebevoll eingerichteten Herbergen, zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten und vielfältigen historischen Sehenswürdigkeiten vorhanden ist. Die geführten Pilgerreisen richten sich an diejenigen, die eine Pilgerreise nicht allein machen wollen und lieber in Gesellschaft pilgern. Sie finden in den Jahreszeiten Frühling und Herbst statt, die fürs Pilgern am besten geeignet sind, da es nicht so heiß ist und man durch die lange Helligkeit die Strecken gut bewältigen kann. Die einzelnen Tagesetappen meiner geführten Pilgerreisen sind zwischen 12 und 25 km lang. An jedem Tag gibt es genügend Pausen, damit wir auch die längeren Abschnitte gut schaffen. In der Oberlausitz und Thüringen sind einige mittelschwere Anstiege zu bewältigen, ansonsten ist das Streckenprofil des Ökumenischen Pilgerwegs weitgehend flach. Ideale Bedingungen also, um in der Sicherheit einer Gruppe mit einer Pilgerreise zu beginnen.

 

Bitte beachten Sie dazu auch meine Vorträge "Auf dem Jakobsweg durch Ostdeutschland (Pilgern für Anfänger)" und "Auf dem Jakobsweg durch Westdeutschland (Pilgern für Fortgeschrittene)", die einen guten Einblick in das Pilgerleben in Deutschland geben. Diese Shows können Sie für Ihre Feier oder für eine öffentliche Veranstaltung buchen.

 

Weitere Informationen zum Ökumenischen Pilgerweg finden Sie auf der Homepage https://www.oekumenischer-pilgerweg.de/.

 


 

Einsteigertour Ökumenischer Pilgerweg: 5 Tage von Görlitz bis Königsbrück (100 km):

Auf der Einsteigertour starten wir in Görlitz und pilgern fünf Tage lang bis Königsbrück. Sie lernen dabei den ersten großen Abschnitt des Ökumenischen Pilgerwegs kennen, der Weg führt dabei über Weißenberg, Bautzen und Kamenz quer durch die landschaftlich reizvolle Oberlausitz. Die Gesamtstrecke beträgt 100 km, also durchschnittlich 20 km pro Tag. Die Tagesetappen sind zwischen 12 und 25 Kilometer lang, was für jeden einigermaßen geübten Wanderer machbar sein sollte. Es gibt zwei Tagesetappen von je 25 km (Tage 2 und 3). Wir übernachten in einfachen, aber liebevoll eingerichteten Pilgerherbergen, die ich eigens ausgesucht habe, in der Regel in Mehrbettzimmern. Damit der individuelle Charakter einer Pilgerreise gewahrt wird, ist die Teilnehmerzahl auf sechs Personen begrenzt. Freuen Sie sich auf die besondere Atmosphäre des gemeinsamen Pilgerns, auf herzliche Begegnungen und interessante Gespräche am Wegesrand! Es wird auch Zeit für kurze kulturelle Abstecher sein, die uns Besonderheiten des jeweiligen Ortes nahe bringen. Kinder und Jugendliche ab ca. 14 Jahre können nach Absprache gern in Begleitung eines Erwachsenen mitkommen. 

Längste Etappe auf dieser Tour: 25 Kilometer.

 

Termine:

20.-24.05.2019 - Ausgebucht!

14.-18.10.2019 - Ausgebucht!

 

Preis für diese geführte Pilgertour: 300,00 Euro

Darin sind enthalten:

- Meine Reiseleitung

- Unterkunft in Pilgerherbergen (Mehrbettzimmer bzw. ggf. Matratzenlager)

- Gemeinsame Verpflegung (Frühstück und Abendessen). Tagsüber versorgt sich jeder selbst aus dem Rucksack, wofür es unterwegs genügend Einkaufsmöglichkeiten gibt.

- Gemeinsame Anfahrt von Riesa zum Startort mit Sammelfahrschein. Die Rückfahrt zahlt jeder selbst, wir nutzen dafür nach Möglichkeit ein Gruppenticket.

 

Bei Buchung wird eine Anzahlung von 150,00 Euro fällig, die überwiesen werden muss. Die Vergabe der Plätze erfolgt in Reihenfolge des Zahlungseingangs. Der restliche Betrag wird am Beginn der Tour in bar kassiert. Eine Ermäßigung auf 250,00 Euro ist für Schüler, Studenten und Arbeitslose nach Vorlage des Ausweises möglich. Wer ein Einzelzimmer wünscht, dem empfehle ich die Buchung eines Pensionszimmers, wofür ich gern behilflich bin. Dies erfolgt auf eigene Kosten.

 


 

Fortsetzungstour: 5 Tage von Königsbrück bis Wurzen (95 km):

Die zweite Tour auf dem Ökumenischen Pilgerweg beginnt in Königsbrück und endet in Wurzen. Mit 95 km ist sie etwas kürzer als die Einsteigertour, und auch die längste Etappe ist mit 23 km nicht ganz so lang. Auch die körperliche Belastung ist etwas geringer, da es bis auf den kurzen und moderaten Anstieg zum Liebschützberg am vierten Tag keine nennenswerten Steigungen gibt, sondern der Weg durch flache Landschaft führt. Das verschafft uns mehr Spielraum für eine entspannte Pilgerwanderung mit Genuss.

Die einzelnen Etappen sind Königsbrück-Schönfeld (16 km), Schönfeld-Skassa (19 km), Skassa-Strehla (22 km), Strehla-Börln (23 km) und Börln-Wurzen (15 km). Wir kommen wieder an einigen architektonisch, kulturhistorisch und landschaftlich interessanten Sehenswürdigkeiten vorbei, zum Beispiel dem Schönfelder Schloss, dem Adam-Friedrich-Zürner-Gedenkzentrum in Skassa oder auch dem langgestreckten Höhenzug Liebschützberg mit seiner fantastischen Aussicht in alle vier Himmelsrichtungen. Die Reise endet in der Ringelnatz- und Domstadt Wurzen am Jakobsplatz. Ein Teil der Strecke ist identisch mit dem Lutherweg.

Hinweis: Die Fortsetzungstour richtet sich vor allem an diejenigen, die den ersten Abschnitt von Görlitz nach Königsbrück mitgelaufen sind. Aber auch neue Mitpilger und -pilgerinnen sind jederzeit herzlich willkommen. Falls Sie noch nie vorher gepilgert sind, ist dies unter Umständen die einfachere Einsteigstour, da das Streckenprofil sehr flach ist und keine Etappen länger als 23 km zu bewältigen sind. Bitte melden Sie sich rechtzeitig dafür an, da mit steigender Zahl der Einsteigerpilger auch die Nachfrage nach der Fortsetzungstour wächst.

Längste Etappe auf dieser Tour: 23 Kilometer.

 

Termine:

21.-25.10.2019 - Ausgebucht!

 

Preis für diese geführte Pilgertour: 300,00 Euro

Darin sind enthalten:

- Meine Reiseleitung

- Unterkunft in Pilgerherbergen (Mehrbettzimmer bzw. ggf. Matratzenlager)

- Gemeinsame Verpflegung (Frühstück und Abendessen). Tagsüber versorgt sich jeder selbst aus dem Rucksack, wofür es unterwegs genügend Einkaufsmöglichkeiten gibt.

- Gemeinsame Anfahrt von Riesa zum Startort mit Sammelfahrschein. Die Rückfahrt zahlt jeder selbst, wir nutzen dafür nach Möglichkeit ein Gruppenticket.

 

Bei Buchung wird eine Anzahlung von 150,00 Euro fällig, die überwiesen werden muss. Die Vergabe der Plätze erfolgt in Reihenfolge des Zahlungseingangs. Der restliche Betrag wird am Beginn der Tour in bar kassiert. Eine Ermäßigung auf 275,00 Euro ist für Schüler, Studenten und Arbeitslose nach Vorlage des Ausweises möglich. Wer ein Einzelzimmer wünscht, dem empfehle ich die Buchung eines Pensionszimmers, wofür ich gern behilflich bin. Dies erfolgt auf eigene Kosten.

 
 


 

Anfahrt für alle Touren:

Die Anfahrt zum Startort der jeweiligen Tour erfolgt vom Bahnhof Riesa aus mit Sammelfahrschein und ist im Preis enthalten. Die Rückfahrt zahlt jeder selbst, wir nutzen dafür nach Möglichkeit vergünstigte Gruppentickets.

 


 

Anmeldung:

Per Telefon 034363-50675 und per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Alle Fragen, zum Beispiel zur Ausrüstung, klären wir vorab bei einem Kennenlerntreffen, das ca. 4-6 Wochen vorher stattfindet, oder per E-Mail bzw. Telefon, falls viele Teilnehmer einen zu weiten Anfahrtsweg für ein Treffen haben sollten.

Pilgerausweise und Pilgerführer sind bei mir erhältlich. Kosten: Pilgerausweis 2,00 Euro, Pilgerführer mit Ausweis 12,00 Euro (vom Verein Ökumenischer Pilgerweg e.V.).

 


 

Stornierungskosten für alle Touren:

bis 91 Tage vor Beginn der Tour: 50,00 Euro

90 bis 61 Tage vor Beginn der Tour: 100,00 Euro

60 bis 31 Tage vor Beginn der Tour: 150,00 Euro

30 bis 15 Tage vor Beginn der Tour: 200,00 Euro

ab 14 Tage vor Beginn der Tour: 300,00 Euro

Mit Überweisung der Anzahlung erkennen Sie diese Stornierungskosten an. Die Stornierung muss schriftlich erfolgen. Die Stornokosten werden mit der Anzahlung verrechnet, einen eventuell anfallenden überschüssigen Betrag zu Gunsten des Reiseteilnehmers überweise ich innerhalb von 14 Tagen zurück.

 


 

Fotos Einsteigertour Görlitz-Königsbrück:

 

 

Fotos Fortsetzungstour Königsbrück-Wurzen: